Fachtagung Schüttgutfördertechnik 2013

18. Fachtagung Schüttgutfördertechnik 2013
"TREFFPUNKT FÜR FORSCHUNG und PRAXIS"
25. und 26. September 2013



Am 25. und 26. September fand bereits zum 18. Mal die Fachtagung Schüttgutfördertechnik statt, die unter der Überschrift "Treffpunkt für Forschung und Praxis" Experten aus Wissenschaft und Praxis - in diesem Jahr wieder in Magdeburg - vereinte. Unter Federführung von Jun.-Prof. Dr.-Ing. André Katterfeld (Lehrstuhl Materialflusstechnik der Otto-von-Guericke-Universität) konnte auch 2013 ein abwechslungsreiches und informatives Tagungsprogramm zusammengestellt werden.
Zahlreiche Fachleute des Wissenschaftsgebietes und Unternehmen der Branche bekundeten bereits in der Vorbereitungsphase der Veranstaltung ihr Interesse, auf der Tagung zu referieren bzw. ihr Unternehmen im Rahmen der Produktpräsentation vorzustellen. Nicht alle konnten aufgrund der Zeit- und Raumrestriktionen Berücksichtigung finden.

 

Insgesamt war die Resonanz auf das Tagungsangebot überwältigend - mehr als 200 angemeldete Teilnehmer aus dem In- und Ausland wurden registriert. Vertreter aller deutschen Fördertechnik-Lehrstühle sowie eine Reihe internationaler Universitätskollegen konnten die Veranstalter begrüßen. Darunter Teilnehmer mit sehr langem Reiseweg z.B. von der University of Newcastle in Australien aber auch Teilnehmer aus Polen, Tschechien, Österreich, der Schweiz und der Ukraine. Vonseiten der Industrie waren Teilnehmer aller großen deutschen Betreiber und Hersteller von Schüttgutfördertechnik vertreten, darunter die Firmen Aumund, BEUMER, Bühler, ContiTech, FAM, Kali & Salz, RWE, RULMECA, Siemens, TAKRAF, ThyssenKrupp, Vattenfall und viele andere.

Die vielfältigen Anforderungen und Themenstellungen des Alltags spiegelten sich in den insgesamt 21 Vorträgen der Veranstaltung wider, die von Experten aus dem In- und Ausland an den beiden Tagen gehalten wurden. Das erforderte einerseits bei den Teilnehmern gute Kondition, andererseits konnten dadurch aber auch verschiedenste Probleme angesprochen und diskutiert werden und darüber hinaus im angenehmen Rahmen abseits des offiziellen Programms vertieft werden.

Als Ausgleich zu dem intensiven Vortragsprogramm des ersten Tages folgte am Abend ein ungezwungenes Beisammensein der Tagungsgäste im Ratskeller des Magdeburger Rathauses, zu dem die Organisatoren auch den Dekan der Fakultät Maschinenbau, Prof. Grote, als Gast und Festredner begrüßen konnten. Ein appetitliches, reichhaltiges Buffet und anregende Getränke schufen die Basis für vielfältige und bunt gemischte Gesprächsrunden.

Im Schlusswort übergab Prof. Katterfeld den Staffelstab verbunden mit guten Wünschen an die Münchner Fachkollegen, die am 17. und 18. September 2014 dann die 19. Tagung ausrichten.

Der Tagungsband "Fachtagung Schüttgutfördertechnik 2013" beinhaltet sämtliche Kongressbeiträge und kann unter der ISBN-Nummer 978-3-930385-82-9 über den LOGiSCH-Verlag oder den Buchhandel bezogen werden.

Impressionen

DSC06850 DSC06797 DSC06791

Links:
Bilderpool

Letzte Änderung: 23.10.2017 - Ansprechpartner: Dipl.-Ing. Dagmar Pfeiffer