Fachtagung Schüttgutfördertechnik

Die Fachtagung Schüttgutfördertechnik wird im jährlichen Wechsel der Tagungsorte München und Magdeburg gemeinsam von der Technischen Universität München in Garching (Lehrstuhl Fördertechnik Materialfluss Logistik, Prof. Dr.-Ing. Fottner) und der Universität Magdeburg (ILM – Lehrstuhl Förder- und Materialflusstechnik, Univ.-Prof. Dr.-Ing. Katterfeld) durchgeführt.

Mit dieser Tagungsreihe wollen die Veranstalter Interessierte aus Wissenschaft und Praxis zu einem intensiven und für alle Beteiligten nützlichen Kenntnis- und Erfahrungsaustausch zusammenführen, inspiriert durch Fachvorträge, Produktpräsentationen und Diskussionsrunden.

2021 wollen sich nunmehr zum 25. Mal Experten aus Industrie und Forschung in angenehmer und konstruktiver Atmosphäre in Magdeburg treffen, um sich über die neuesten Trends und Technologien im Bereich der Schüttgutfördertechnik zu informieren.

25. Fachtagung Schüttgutfördertechnik
22. und 23. September 2021 - Magdeburg

 

Eine interessante Veranstaltung setzt aussagekräftige Vorträge und Präsentationen zu verschiedenen Themen der Schüttgutfördertechnik und korrespondierender Fachgebiete voraus.

Deshalb erbitten wir bis spätestens zum 29. März 2021 Ihre Vortragsangebote, um daraus ein vielfältiges Tagungsprogramm generieren zu können.

Bitte nutzen Sie zur Einreichung Ihrer Vorschläge das im Download-Bereich hinterlegte Formular.

In Bezug auf die Inhalte des Tagungsprogramms sind wir sehr daran interessiert, den Teilnehmern durch die ausgewählten Beiträge sowohl neue Erkenntnisse aus der Wissenschaft zu präsentieren als auch Problemlösungen vorzustellen, die aus dem realen Betrieb von Anlagen und Komponenten resultieren.

Für weitere Fragen zu unserer Veranstaltung stehen wir Ihnen gern zur Verfügung (Ansprechpartnerin: Dipl.-Ing. Dagmar Pfeiffer, E-Mail: dagmar.pfeiffer@ovgu.de; Tel.: 0391/67 58780; Fax: 0391/ 67 42646).

Wir würden uns freuen, Sie als Referent/in und/oder Teilnehmer/in im September 2021 in Magdeburg begrüßen zu können.

 

Letzte Änderung: 13.01.2021 - Ansprechpartner: Dipl.-Ing. Dagmar Pfeiffer